Fische

Das erste Aquarium

14. April 2012 von Redaktion in Fische mit 0 Kommentare

Vor der Anschaffung des ersten Aquariums gibt es einige Dinge, die man beachten sollte. Wichtig ist die Größe des Beckens. Kauft man sich ein größeres Becken, hat man weniger Arbeit und kann mehr Fische darin schwimmen lassen. Wenn man vor hat große Fische zu halten, muss das Aquarium auch eine bestimmte Größe haben. Die Kantenlänge des Beckens sollte nicht unter 80 Zentimetern liegen. In größeren Becken ist es einfacher für ein biologisches Gleichgewicht zu sorgen. Für welche Form man sich entscheidet, ist abhängig von dem Platz, den man in der Wohnung bereitstellt. Es gibt mittlerweile viele Formen. Ein dreieckiges Aquarium kann man sehr gut in einer Zimmerecke platzieren. Da nimmt es nicht so viel Platz weg, ist aber trotzdem eine Bereicherung.

Einrichtung des Aquariums

Tipps zum ersten Aquarium für alle die Fische als Haustiere halten wollenEs gibt einige, wichtige Punkte, die man vor der Anschaffung eines Aquariums in Erfahrung bringen sollte und einige über die man nachdenken sollte:

  • Wie ist die Bodenbeschaffenheit in der Wohnung? Trägt sie das Gewicht des Aquariums? Bei Altbauten mit Holzfußböden könnte es Probleme geben. Man sollte sich vorher beim Vermieter erkundigen, um die Belastbarkeit des Bodens in Erfahrung zu bringen. Ein Aquarium mit einem Fassungsvermögen von 100 Litern wiegt ungefähr 120 Kilogramm. Holzböden können pro Quadratmeter mit 150 Kilogramm belastet werden, bei Betonböden liegt die Belastungsgrenze zwischen 450 und 500 Kilogramm.
  • Seewasser, Brackwasser oder Süßwasser? Welche Art von Aquarium soll es sein? Bei einem Süßwasseraquarium stellt sich die Frage, was für Fische und Pflanzen man sich zulegt, da einige Fische und Pflanzen klares Wasser bevorzugen, andere wiederum lieber im trüben Wasser leben. Hier ist es wichtig, dass man sich vor dem Kauf über die Voraussetzung für die Haltung informiert. Die Fische, die man in das Becken setzt, sollten zusammen passen.
  • Ein Aquarium darf nicht der direkten Sonnenbestrahlung ausgesetzt sein, da sich sonst sehr schnell Algen bilden.
  • Der Boden des Beckens sollte mit Kies befüllt werden. Durch den Kies wird die Fläche des Bodengrunds größer und die nützlichen Bakterien haben eine größere Fläche um sich anzusiedeln und die Schadstoffe abzubauen. Durch eine zusätzliche Bodenheizung werden der Kies und das Wasser erwärmt. Das aufsteigende angewärmte Wasser wird durch den Kies gefiltert. Die Wurzeln der Pflanzen bekommen mehr Sauerstoff. Einige Pflanzen und Fische favorisieren aber eher feinen Sand. Eine Bodenheizung ist in einem solchen Aquarium nicht zu gebrauchen, da der Sand sich zu stark verfestigt und das Wasser nicht filtern kann. Schlimmstenfalls führt die Bodenheizung dazu, dass der Glasboden platzt.
  • Für das Aquarium braucht man einen Filter, um das Wasser mit Sauerstoff anzureichern. Der Filter muss groß genug sein, um seine Aufgabe richtig umzusetzen. Bei der Haltung von Flussfischen verwendet man einen innenliegenden Filter. Er sorgt für die richtige Bewegung des Wassers.
  • Das Wasser im Aquarium muss je nach Fisch eine bestimmte Temperatur haben. Dafür gibt es Reglerheizstäbe in den unterschiedlichsten Größen. Die Temperatur des Wassers sollte zusätzlich manuell mit einem Thermometer im Auge behalten werden.
  • Fische und Pflanzen brauchen Licht. Dazu benötigt man spezielle Leuchtstoffröhren und eine Halterung, die man über das Aquarium legt.

Resümee

Wie mit allen anderen Tieren, die man sich in seinen Lebensraum holt, sind viele Dinge im Vorfeld zu beachten und zu klären. Ein wichtiger Punkt wird bei der Anschaffung eines Aquariums nicht berücksichtigt. Es macht Arbeit. Die tägliche Fütterung der Fische, das Überprüfen der Wasserqualität, die regelmäßige Reinigung. Doch für einen echten, angehenden Aquarianer sind das alles Dinge, über die er im vor hinein schon nachgedacht hat.

Beliebte Suchbegriffe

Schlagwörter , , , , ,

Ihr Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Empfohlenes Video
Empfehlungen
Haustiere
  • Katzen richtig füttern
  • Parisol Futtermittel
  • Welche Hunderasse passt zu mir?
  • Meine erste Katze – Anfänger Tipps und Grundwissen
  • Was braucht man für eine Wohnungskatze?
Blogroll
Werbung
Social Media