Ernährung der Katze

Startseite/Katzennahrung/Ernährung der Katze

Ernährung der Katze

Wenn es um die Ernährung der Katze geht, sie gesund aufwachsen, ein glattes und glänzendes Fell haben soll, dann braucht sie täglich eine vollwertige, ausgewogene Ernährung. Das heißt: Die Nahrung soll sämtliche Inhaltsstoffe, in geeigneten Mengen enthalten. Fehlen Proteine oder Nährstoffe oder sind nur in geringen Mengen im Futter enthalten, wird das Folgen für die Gesundheit nach sich ziehen. Katzen sind reine Fleischfresser. Sie verdaut die proteinreiche- und fettreiche Kost besonders gut. Stärke, wie sie in Reis, Mais und Kartoffeln vorkommen, kann der Katzenorganismus nur schwer vertragen.

Essenzielle Aminosäuren, und Vitamin A und B sind allerdings sehr wichtig für das Wachstum und die Entwicklung der Katze. Katzen fressen in der Regel nur kleine Portionen. Sollte Ihre Katze aber den gesamten Napf auf einmal fressen, empfiehlt es sich ihr über Tag mehrere kleine Portionen zu geben. Andersherum können Katzen aber auch tagelang nichts fressen, wenn ihnen nämlich das Futter nicht schmeckt. Die Katze braucht nicht jeden Tag etwas anderes auf ihrem Speiseplan. Wichtig ist nur, dass sie das Futter gerne mag und regelmäßig frisst.

Das Futter

Tipps rund um Ernährung bei der Katze als HautierSie haben die Wahl zwischen der Fertignahrung, die als Vollnahrung angeboten wird oder sie bereiten das Essen für den Stubentiger selber zu. Bei der zuhause selbst zubereiteten Nahrung gilt aber auch, dass sie ausgewogen und nahrhaft ist. Sie haben die Kontrolle darüber, was für Inhaltsstoffe verwendet werden. Hochwertige Vollnahrung hat viele Vorzüge. Sie haben die Garantie dafür, dass alles Nährstoffe und Proteine, die Ihre Katze braucht, in den richtigen Mengen vorhanden sind. Unter Einhaltung der Hygienevorschriften wird das Futter hergestellt. Sie sollten Ihrer Katze eine Nahrung anbieten, die ihrem Alter, Gewicht und ihrer Mobilität entspricht. Für jedes Katzenalter gibt es die optimale Nahrung. Sie ist genau auf die Bedürfnisse der Katze ausgerichtet und hilft, dass sie lange gesund bleibt. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, wie Sie Ihre Katze füttern:

  • Nassfutter
  • Trockenfutter

Nassfutter erhalten Sie von jedem Herstellen in den verschiedensten Geschmacksrichtungen. Bei der Produktion von Nassfutter wird genau darauf geachtet, dass alle Nährstoffe, die die Katze braucht, enthalten sind. Daher können Sie ihrer Katze jeden Tag einen anderen Leckerbissen vorsetzten. Nassfutter hat einen sehr hohen Wasseranteil, ca. 80%.

Die zweite Variante ist das Trockenfutter. Hier liegt der Wasseranteil nur zwischen 8 und 10%. Hochwertiges Trockenfutter enthält, genauso wie das Nassfutter, alle Nährstoffe für ein gesundes ausgewogenes Katzenleben. Trockenfutter kann im Napf nicht verderben. Daher ist es eine hervorragende Nahrung für Katzen, die sich ihr Fressen über den Tag hin einteilen.

Feinschmecker und Leckermaul

Im Grunde genommen entscheiden Sie, welches Futter Ihre Katze bekommt. Schaffen Sie Abwechslung bei der Wahl der Nahrung und tragen Sie Sorge dafür, dass Ihre Katze immer genug zu trinken hat. Dann sind Sie auf der sicheren Seite mit der Ernährung der Katze.

Über den Autor:

Im diesem Onlinemagazin dreht sich alles um die treuen Vierbeiner, die Haus und Garten bevölkern.
Datenschutzinfo