Meine erste Katze – Anfänger Tipps und Grundwissen

Startseite/Katze/Meine erste Katze – Anfänger Tipps und Grundwissen

Meine erste Katze – Anfänger Tipps und Grundwissen

Das optimale Alter für eine neue Katze ist die zehnte bis zwölfte Lebenswoche. Ältere Katzen aus dem Tierheim benötigen etwas mehr Zuwendung, um sich in eine neue Umgebung einzugewöhnen. In den ersten Stunden in ihrem neuen Heim gönnt die frischgebackene Katzenbesitzerin ihrem Tier Ruhe. Zunächst nähern sich die Menschen der Katze langsam und reden sanft auf sie ein. Handelt es sich um eine Wohnungskatze, erweist es sich als sinnvoll, eine zweite Katze dazu zu kaufen. So kommt die Katze in den Genuss von tierischer Gesellschaft.

Wie erziehe und halte ich meine Katze?

Die beste Voraussetzung für eine gelungene Katzenerziehung ist Verstehen. Ein guter Katzenhalter kennt seinen tierischen Begleiter. Katzen lernen zwar, sind jedoch nicht dressierbar wie ein Hund. Sie zeigen Reaktionen auf spezielle Rufe, erkennen ihren eigenen Namen und ordnen Begriffe aus der menschlichen Sprache richtig ein. Entsprechend des menschlichen Willens verhalten sie sich jedoch nie, sondern nur entsprechend ihres eigenen. Besteht die Möglichkeit, so hält sich eine Katze gerne im Freien auf. Eine Kastration vermeidet ungewollte Schwangerschaften. Sonst bekommen Katzen bis zu viermal im Jahr Nachwuchs.

Wie ernähre ich meine Katze?

Meine erste Katze - Anfänger Tipps und GrundwissenZur Nahrung des Beutefressers Katze gehören:

  • Fett
  • tierisches Eiweiß
  • Vitamine
  • Kohlenhydrate
  • Mineralstoffe

Bei minderwertigem Futter drohen Mangelerkrankungen. Daher erweist sich hochwertiges Fertigfutter mit den nötigen Nährstoffen als sinnvoll. Eigens hergestelltes Katzenfutter bietet unter Umständen die Nährstoffe nicht im richtigen Verhältnis dar. Wichtigster Bestandteil der Katzennahrung ist Geflügelfleisch. Rohes Schweinefleisch dagegen ist absolut tabu, da es unter Umständen mit dem Erreger der Aujeszkyschen Krankheit zum Tod führt. Jeden Tag braucht eine erwachsene Katze 300 Kilojoule für jedes Kilogramm Körpergewicht. Vor dem Füttern stellt der Katzenbesitzer die Katzennahrung aus dem Kühlschrank und bietet sie bei mittlerer Temperatur an. Bleiben Reste im Futternapf zurück, entfernt er diese. Besonders bei älteren kastrierten Katzen achten die Besitzer auf das Gewicht und schränken die Nahrung ein, falls Übergewicht droht.

Auf www.huze.ch finden Katzenhalter alles, was sie für ihr Tier brauchen. Von der Pflege bis zum Zubehör versorgt der Onlineshop Tierhalter mit Notwendigem und Schönem. Unter der Rubrik „Neues“ sieht der Katzenbesitzer auf einen Blick die Neuheiten für die Tierhaltung. Per Versand kommen alle bestellten Artikel in wenigen Tagen bei der Katze und ihrem Halter an. Mit Produkten von huze.ch gestalten Mensch und Tier eine lange, glückliche Beziehung.

Von |18.10.2018|Katze|1 Kommentar

Über den Autor:

Im diesem Onlinemagazin dreht sich alles um die treuen Vierbeiner, die Haus und Garten bevölkern.

Ein Kommentar

  1. Tina 18. April 2014 um 10:56 Uhr

    Eine Katze ist eigentlich ein ideales Haustier auch für kleine Kinder. Unsere Katze ist absolut pflegeleicht, lieb und sauber. Somit haben wir keine zusätzliche Arbeit und die Kinder freuen sich.

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Datenschutzinfo