Einen Fotokalender vom eigenen Haustier machen

Startseite/News/Einen Fotokalender vom eigenen Haustier machen

Einen Fotokalender vom eigenen Haustier machen

Der jährliche Kalenderkauf ist meist eine Strapaze. Die Motive entsprechen oft nicht dem Geschmack und billig sind schön gestaltete Kalender nicht. Einen Kalender selbst zu gestalten, ist preislich günstiger und macht obendrein viel Spaß. Des Menschen liebster Freund, das Haustier, ist der Star des Jahres. Wer gerne fotografiert, hat von seinem Liebling eine Bildersammlung. Ist diese nicht vorhanden oder findet der Tierfreund keine passenden Bilder, fotografiert er sein Haustier speziell für den Kalender.

Porträt oder Momentaufnahmen vom Haustier

Haustiere, ob Hunde, Katzen, Meerschweinchen, Schildkröten, Vögel, Mäuse oder Hamster, gehören zur Familie des Besitzers. Oft hat dieser seinen Liebling fotografiert. Schön sind Momentaufnahmen, die zufällig entstehen. Ein Porträt vom Hund oder von der Katze mit Accessoires der Jahreszeit entsprechend bringt Leben in den Kalender. Der Kreativität und Fantasie sind beim Gestalten keine Grenzen gesetzt.

Der Monat Januar zeigt beispielsweise das Tier im Schnee. Im Sommer posiert es gut ausgestattet mit Sonnenhut und Sonnenbrille auf einer Wiese oder einem Liegestuhl in der Sonne. Das Bild für Weihnachten gestaltet der Tierfreund mit Tannenbaum oder mit einer passenden Nikolausmütze. Zwischen den Porträts kommen die Monate, die Momentaufnahmen zeigen. So könnte die Kreation des Fotokalenders aussehen.

Einen Fotokalender vom eigenen Haustier machenBlitzlicht kommt bei Tieraufnahmen nicht zum Einsatz. Mit Blitzlicht aufgenommene Fotos zeigen oft Augen, die entweder rot, grün oder gelb sind. Bilder schießt der Tierfreund, indem er sich auf gleicher Höhe wie sein Tier begibt oder sich hinkniet. Bei Tieren, die in Käfigen, Terrarien oder Aquarien leben, nimmt er das Tier aus seiner Behausung. Ein Tisch bietet sich an, um von dem Tier eine Nahaufnahme zu machen. Tiere haben einen eigenen Willen und lassen sich nicht gerne fotografieren. Hier ist Bestechung eine Maßnahme, die dem Fotografen die Arbeit erleichtert. Ist das Tier lebhaft, fotografiert der Fotograf es mit einer kurzen Belichtungszeit. Eine Kamera mit Zoom ist vorteilhaft, denn damit ist der Fotografierende flexibel, was ebenso für den Bewegungsmodus gilt. So kann der Tierfreund mit Motiven seines Lieblings einen ganz persönlichen Fotokalender erstellen. In diesem Kalender ist das Haustier der Hauptdarsteller. Das Haustier präsentiert die Monate gekonnt und erfreut den Tierliebhaber immer wieder aufs Neue.

Ein Kalender mit Aha-Effekt

Bei Monaten mit Momentaufnahmen kommt es zum Aha-Effekt. Sofort fallen der Familie die Gegebenheiten ein, die zu diesem Foto führten. Die Kreation des Fotokalenders ist planbar. Daraus ergibt sich die Möglichkeit, das Haustier des Freundes oder der Freundin über einen längeren Zeitraum zu fotografieren. Diese Momentaufnahmen nutzt der Gestalter für den Kalender. Als Geschenk ist dieser bestens geeignet. Jeder Tierfreund ist begeistert, wenn sein Haustier der Star ist, den der Kalender ein ganzes Jahr zeigt.

Von |25.10.2018|News|0 Kommentare

Über den Autor:

Im diesem Onlinemagazin dreht sich alles um die treuen Vierbeiner, die Haus und Garten bevölkern.
Datenschutzinfo