Worauf sollte man bei Hundefutter achten

Startseite/Hundenahrung/Worauf sollte man bei Hundefutter achten

Viele Menschen haben ein Haustier, das sie pflegen. Die Haustiere geben den Menschen das Zehnfache an Liebe zurück, die sie erhalten. Der Hund ist der beste Freund des Menschen – und auch der treueste. Familien mit Kindern, aber auch Senioren sind stolze Hundebesitzer. Der Hund gehört zur Familie und ist dementsprechend auch ein Familienmitglied. Der Besitzer ist naturgemäß gezwungen, mit dem Hund Gassi zu gehen, was der Gesundheit des Besitzers, aber auch der des Hundes zugutekommt. Auch Katzen sind als Haustiere sehr beliebt. Diese süßen Stubentiger haben einen eigenwilligen Charakter und sind dankbar, wenn sie Freilauf haben, um ihren Instinkt auszuleben.

Das Futter muss auf den Hund abgestimmt sein

Auch die Ernährung der Haustiere – sei es der Hund oder die Katze – muss ausgewogen sein. Wer sich einen Hund anschafft, kauft ihn meist als Welpe. Welpenfutter sollte ein spezielles Kalzium-Phosphor-Verhältnis haben, denn der Hund befindet sich im Wachstum. Natürlich spielt neben dem Alter auch die Größe des Hundes eine Rolle, denn das Haustier soll ja gut ernährt werden. Die Empfehlungen für die Fütterung, die auf den Packungen der Hundenahrung stehen, müssen in jedem Falle beachtet werden.

Auch eine Rolle spielt, ob der Hund nur Trockenfutter oder Nassfutter bekommt oder aber eine Mischung aus beidem. Selbstverständlich kann das Nassfutter für den Hund auch selbst zubereitet werden – das ist jedoch recht aufwendig. Einfacher ist es, sich bei Nassfutter an Dosenfutter zu halten, die alles enthalten, was der Hund braucht. Nassfutter in Dosen gibt es für Hunde verschiedener Altersgruppen, sodass auch ein älterer Hund ebenso wie ein Welpe gesund ernährt werden kann.

Auch Hunde haben ihre Vorlieben

Worauf sollte man bei Hundefutter achtenDas Hundefutter in Dosen wird von den meisten Hunden geliebt. Die Konsistenz entspricht etwa der von Fleisch. Daneben beinhaltet Dosenfutter auch Getreide, aber auch Zucker. Viel Auswahl an Nassfutter finden Hundeliebhaber auf http://www.mybarf.com/, einer Webseite, die sich auf die Ernährung von Hund und Katze spezialisiert hat. Neben Nassfutter befindet sich auch Trockenfutter im Sortiment sowie Leckereien und andere Spezialitäten, die auf die gesunde Ernährung des Hundes ausgerichtet sind.

Ist der Hund zufrieden – ist es das Herrchen auch. Auch wenn der Hundefreund das beste Futter anbietet, den Napf mit Wasser darf er nicht vergessen. Das gilt besonders dann, wenn ausschließlich mit Trockenfutter gefüttert wird. Aber auch bei Nassfutter ist der Hund dankbar, wenn er nach dem Spaziergang einen kräftigen Schluck köstlichen Wassers zu sich nehmen darf. Wird der Hund richtig ernährt, hat der Hundebesitzer an seinem Tier lange Jahre Freude und der Hund dankt ihm die Fürsorge mit Treue und Liebe.

Von |04.10.2020|Hundenahrung|Kommentare deaktiviert für Worauf sollte man bei Hundefutter achten

Über den Autor:

Im diesem Onlinemagazin dreht sich alles um die treuen Vierbeiner, die Haus und Garten bevölkern.
Datenschutzinfo